Header
.

Bürgerbus Köngen startet

aus der Wendlinger Zeitung vom 4. Mai 2016

von Rudi Fritz

Bürgerbus startet zur ersten Fahrt

Köngen hat nun eine weitere Option des öffentlichen Nahverkehrs - Nur zehn Monate von der Idee bis zur Premiere

KÖNGEN. Gestern um 8.30 Uhr ging es los. Der Bürgerbus Köngen, der insgesamt 15 Haltestellen ansteuert, startete an der Eintrachthalle pünktlich zu seiner ersten offiziellen Fahrt.

Am Steuer des voll besetzten Kleinbusses saß der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Köngen, Walter Hablizel, flankiert von Bürgermeister Otto Ruppaner. Der Köngener Schultes schickte das Fahrzeug, das dem Bürgerbusverein für drei Tage in der Woche vom Krankenpflegeverein zur Verfügung gestellt wird, auf die erste Runde. Er sprach von einem gelungenen Projekt mit vielen Beteiligten. "Das ist ein hervorragendes Beispiel, wie Haupt- und Nebenamt gut miteinander zusammenarbeiten", freute sich Ruppaner.

"Sie sind das 25. Mitglied im Landesverband", begrüßte Fred Schuster, Geschäftsführer des Landesverbandes proBürgerBus Baden-Württemberg, der seinen Sitz im benachbarten Wendlingen hat, die neue Nahverkehrsverbindung. Walter Hablizel blickte nochmals kurz auf die zehnmonatige Entstehung des Projektes zurück und brach dann eine Lanze für die 17 ehrenamtlichen Fahrer: "Ohne Bürgerbusfahrer geht gar nichts".

Übrigens sind in ganz Baden-Württemberg 49 Bürgerbusse unterwegs. Der erste fuhr bereits 1986 in Schlier, Kreis Ravensburg. Die Idee kam aus Großbritannien nach Deutschland und fasste zunächst in Nordrhein-Westfalen Fuß.