Header
.

Neuer Bus für Botnangs Bürger

Aus der Stuttgarter Zeitung vom 03.03.2015:

Ein neuer Bus für Botnangs Bürger

Das Land fördert auch 2015 und 2016 ehrenamtliche Mobilitätskonzepte mit jeweils 100.000 Euro

von Jürgen Löhle

Von Bürgern, für Bürger: Etwa 40 Vereine in Baden-Württemberg engagieren sich im Betrieb von Ortsbussen - und für die wird es auch 2015 und 2016 Unterstützung vom Land geben. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) erklärte, diese ehrenamtlichen Mobilitätsangebote weiter mit jeweils 100.000 Euro pro Jahr fördern zu wollen. "Damit stellen wir eine gezielte Unterstützung für diese Projekte bereit, die mit großem Engagement und Einsatz lokaler Ressourcen dazu beitragen, Lücken im öffentlichen Verkehr zu schließen", sagt Hermann.

In Stuttgart betreibt der Bürgerverein Botnang seit September 2010 als Trägerverein auf vier Linien einen Ortsbus. Für Juergen R. Spingler, den Vorsitzenden des Bürgervereins, kommen die neuen Landesmittel "gerade zur rechten Zeit". Der Bus der Botnanger sei in die Jahre gekommen, ein Ersatz dringend geboten. "Wir sparen jetzt seit vier Jahren, haben 50.000 Euro auf der Seite und können das Geld des Landes gut gebrauchen", erklärt Spingler. Die Botnanger können nun auf einen Zuschuss von 22.500 Euro hoffen und wollen damit einen Neunsitzer in Niederflurbauweise anschaffen, in den auch Menschen mit Behinderung leicht einsteigen können.

Geld vom Land sollen künftig auch alle erhalten, die sich als Fahrer der Busse zur Verfügung stellen. Um Fahrgäste chauffieren zu dürfen, muss ein so genannter Personenbeförderungsschein erworben werden. Außerdem ist eine spezielle Gesundheitsprüfung vorgeschrieben. Dabei fallen Kosten zwischen 200 und 400 Euro an, die bei Ehrenamtlichen künftig vom Land getragen werden.

Neu ist auch, dass sich Bürgerbus-Initiaitven künftig vom Land beraten lassen können. Das Kompetenzzentrum "Innovative Angebotsformen im ÖPNV" erstellt derzeit eine Internetseite zum Thema. "Den größten Nutzen bieten Bürgerbusse, wenn sie gut mit dem sonstigen Nahverkehrsangebot abgestimmt sind. Das wollen wir mit unserer Förderung unterstützen", erklärt Verkehrsminister Hermann.