Header
.

Mehr Mobilität mit dem Bürgerbus

Wendlinger Zeitung vom 27. Juni 2017:

von Gaby Kiedasch

Zum 1. Juli ändert sich die Streckenführung des Bürgerbusses: statt vier jetzt drei Fahrrouten – Einige geänderte Haltestellen

Mit der Einführung der Stadtbus-Linie am 1. Juli erhält der Bürgerbus nicht etwa Konkurrenz, sondern die Wendlinger Bürger werden noch mobiler. Während der Stadtbus im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) fährt, wird der Bürgerbus weiterhin ein Bus von Bürgern für Bürger sein. Einige Änderungen gibt es aber trotzdem.

WENDLINGEN. Auch wenn die Stadtbus-Linie ab Juli in Wendlingen startet, wird der Bürgerbus weiterhin fahren. „Es wird deswegen einige Änderungen geben, die die Streckenführung und die Haltestellen betreffen", sagt Fred Schuster, Betriebsleiter und Koordinator des Bürgerbusses im Rathaus. Diese Änderungen werden wegen des „Konkurrenzverbots" erforderlich. Und deshalb wird auch der Zentrale Busbahnhof nicht mehr vom Bürgerbus angefahren.

Statt der bisher vier Fahrtrouten wird es künftig drei geben: Wendlingen Nord, Unterboihingen und Bodelshofen/Freibad. Die bisherige Fahrtrouten Rot und Lila, Bodelshofen und Wendlingen, wurden dabei im Wesentlichen zusammengelegt. „Damit können wir jetzt das Freibad in der Badesaison anbinden", sagt Schuster zu dieser Neuerung, die auf vielfachen Wunsch der Bürger zurückgeht.

Statt der bisher 36 Haltestellen wird es künftig 38 geben, darunter einige neue, während andere wegfallen beziehungsweise verlegt wurden. Im Wohngebiet Burggärten-Weinhalde (blaue Route) wurde die Fahrtroute dahingehend verändert, dass der Bürgerbus ab 1. Juli einen Schlenker über einen Teil der Burggartenstraße macht. Neu sind dabei die Haltestellen Klosterstraße und Wilhelm-Hauff-Straße, die Haltestelle Hebelstraße wird um 50 Meter in Richtung Weinhaldenstraße verlegt.

Während künftig die Haltestelle „Behrwegle" auf der Route Wendlingen Nord entfällt, fährt der Bus nun die Goethestraße entlang und hält nach der Hindenburgstraße (Haltestelle Gothestraße). Dies ist vor allem dem geschuldet, dass sich von dort mehrere Ärzte fußläufig erreichen lassen. In der Unterboihinger Straße bleibt die Haltestelle Einkaufszentrum, jetzt Einkaufszentrum Ost (auf Seite ehemals Häfner) bestehen, gegenüber entsteht zusätzlich eine weitere Haltestelle, Einkaufszentrum West. Von dort fährt der Bürgerbus nicht direkt zum Rathaus, sondern macht nach der Germania-Kreuzung einen Schlenker in die Weberstraße (Haltestelle vor der Spinnerstraße), weiter in die Spinnerstraße und über die Albstraße zur Stadtmitte.

Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) wird künftig vom Bürgerbus nicht mehr angefahren. Dort haben jetzt die Linien des Stadtbusses ihre Haltestellen. Stattdessen hält der Bürgerbus wie erwähnt ganz in der Nähe Ecke Weber-/Spinnerstraße, von wo auch der Bahnhof gut zu Fuß erreicht werden kann.

Die grüne Route (Unterboihingen) bleibt laut Fred Schuster im Wesentlichen unverändert, außer dass die Haltestellen ZOB und Schloßgartenstraße entfallen.

Die lila Route Bodelshofen/Freibad führt wie bisher vom Haltepunkt Stadtmitte über die Unterboihinger und Brückenstraße durch die Kirchheimer Straße bis zum Sportplatz und biegt dann links in die Wehrstraße und rechts in die Austraße mit der verlegten Haltestelle Gassenäcker. Sie wurde um etwa 200 Meter verlegt. Über den Steinriegel geht es nach Bodelshofen und wieder zurück nach Wendlingen, über die Ohmstraße und Am alten Sportplatz beim Aldi vorbei in die Erlenaustraße, mit der gleichnamigen Haltestelle und weiter zur Speck-Haltestelle.

Während des Freibadbetriebs zwischen Mai und September (2. Mai bis 15. September) wird die Haltestelle „Freibad" bedient und zwar vor der Sporthalle Im Speck. Auf dem Rückweg fährt der Bus dann über die L 1200 zur Alleenstraße mit dem verlegten Haltepunkt Mahle. Außerhalb der Freibadsaison fährt der Stadtbus von der Haltestelle Speck direkt zur Mahle-Haltestelle.

Nach der Durchfahrt Alleenstraße folgt die Schillerstraße mit der gleichnamigen Haltestelle (beim Pflegeheim Geiselhart) zurück zur Unterboihinger Straße mit der Haltestelle Einkaufszentrum West, Weberstraße bis zum Rathaus.

Bisher konnten VVS-Kunden im Bürgerbus umsonst mitfahren. Dies ist künftig wegen der Stadtbus-Linie nicht mehr möglich. Bei Benutzung des Bürgerbusses wird auch hier der Fahrpreis von 1 Euro fällig. Der Tarif beim Bürgerbus bleibt gleich wie bisher bei einem Euro pro Route, wer eine Zehnerkarte nutzt (erhältlich im Rathaus), spart einen Euro und zahlt stattdessen nur neun.

Etwa zehn Prozent der Fahrgäste sind von den Fahrkosten befreit, das sind Nutzer mit einem Schwerbehinderteausweis sowie Kinder bis sechs Jahre. Zählt man diese hinzu, werden bis Jahresende etwa 16 000 Fahrgäste den Bürgerbus genutzt haben. Letztes Jahr waren es etwa 15 000 und 2015 16 000. Damit zählt der Bürgerbus in Wendlingen zu den Top fünf im Land.

Der Bürgerbus fährt täglich von Montag bis Samstag, zwischen 9 und 12 Uhr sowie 14 und 17 Uhr, außer Mittwoch- und Samstagnachmittag.

Im kommenden Jahr fährt der Bürgerbus bereits seit fünf Jahren. Nach so langer Zeit freut sich das Fahrerteam über neue Fahrer und Fahrerinnen. Wer Interesse hat, wendet sich an Fred Schuster, Telefon (0 70 24) 94 32 12 oder E-Mail Schuster@wendlingen.de, dort erhalten Bürgerbusfahrgäste auch weitere Informationen.