Header
.

Verbandstag 2017

Verbandstag proBürgerBus Baden-Württemberg

am 16. September 2017 in Salach

Präsident Sascha Binder, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg, konnte am 16. September in Salach wieder die Bürgerbusfamilie zum 4. Verbandstag des noch jungen Landesverbandes begrüßen. Neben Bürgermeister Julian Stipp konnte Binder die Landtagsabgeordneten Winfried Hofeleich und Alexander Maier,  Dr. Martin Schiefelbusch von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg als Vertreter des Landes sowie den Geschäftsführer des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen – mit 131 Bürgerbussen der größten Landesverband, Volker Aust begrüßen.

In seinem Bericht stellt Binder die stürmische Entwicklung der Bürgerbusse in den Mittelpunkt. Die vom Verband zwischenzeitlich übernommene Beratungsleistung übertrifft die Erwartungen bei weitem, sodass sich der Verband zusammen mit dem Land Baden-Württemberg Gedanken über die künftige Organisation machen muss. Binder stellte hierbei den hohen Einsatz von Geschäftsführer Fred Schuster heraus, der diese Beratungen ehrenamtlich im ganzen Land durchführe und darüberhinaus auch noch die Sache der Bürgerbusse auf zahlreichen Veranstaltungen durch Vorträge fördere.

Mit dem Land habe man eine sehr gute Zusammenarbeit gefunden, die sich in den regelmäßigen Konsultationen zwischen dem Verband und der Nahverkehrsgesellschaft zeige. Auch bei den Haushaltsplanungen zu diesem Bereich sei man mittlerweile regelmäßiger Gast im Verkehrsministerium. In den derzeit laufenden Haushaltsplanungen sei man so eingebunden und Binder forderte seine Kollegen aus dem Landtag auf, sich ebenfalls für entsprechend Ziele und Mittel einzusetzen.

Der Verbandstag beschloss in diesem Zusammenhang, die Forderung an das Land, die Investitionsmittel für die Bürgerbusse wieder in die allgemeine Busförderung einzugliedern und damit zu einem festen Haushaltstitel zu machen sowie statt der Übernahme der Kosten für die Personenbeförderungsscheine eine allgemeine jährliche Verwaltungskostenpauschale nach dem Vorbild Nordrhein-Westfalens einzuführen, beizubehalten.


Weiterhin beschloss der Verbandstag, dass man sich weiter, gerade unter dem Blickwinkel der aktuellen Diskussion um Schadstoffe und Elektromobilität, mit den anderen Landesverbänden zusammen um eine Aufweitung des zulässigen Gesamtgewichts für solche Verkehre auf 4,25 to. stark machen soll.


Bei den anstehenden Wahlen wurde Johannes Mayer aus Salach als neuer Vizepräsident hinzugewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Geschäftsführer Fred Schuster aus Wendlingen am Neckar, die Vizepräsidenten Markus Weyhing, Bad Wimpfen, Wolfgang Stierle, Stuttgart und Gerhard Endres, Bad Krozingen. sowie die Kassenprüferin Renate Hafner aus Korntal-Münchingen bestätigt. Für den leider verstorbenen Thomas Stork aus Breisach wurde Gerd Schmucker aus Denkendorf als Beisitzer in den Vorstand gewählt.


Eine ganz besondere Ehrung erhielten Edeltraud und Johannes Frey vom ausrichtenden Bürgerbusverein Salach. Der Salacher Bürgerbus Sami fährt bereits seit 2003 und war der erste seiner Art im Land Baden-Württemberg. Von Anfang an war das Ehepaar Frey ganz vorne mit dabei, er als Vorsitzender und sie als gute Seele und Organisatorin des Bürgebuscafes. Für diese Leistungen konnte Ihnen Bürgermeister Julian Stipp im Namen des Landes Baden-Württemberg die Ehrenmedaille überreichen.